Zum Inhalt springen

6. September 2021: Bürger im Gespräch

Neulich in Bienenbüttel
Treffen sich zwei Bienenbüttler*innen:
„Na, wie geht’s?“
„Danke, und Dir?“
„Alles im grünen Bereich. Sag mal, demnächst sind ja Wahlen, wir sollen ja einen Bürgermeister wählen. Wen wählst du denn?“
„Weiß nicht so richtig, beide Kandidaten sind ja unabhängig …“
„Wie kommst du denn da drauf, dass Merlin Franke unabhängig ist?“
„Also, der Merlin Franke gehört doch keiner Partei an, jedenfalls steht nichts auf seinen Plakaten und auch in seiner Broschüre habe ich da erstmal nichts entdeckt.“
„Da lachen ja die Hühner, Merlin Franke und unabhängig? Der ist doch Spitzenkandidat der Bienenbüttler CDU!“
„Was? – das wusste ich ja gar nicht! Wieso steht das denn nirgends, auch nicht auf seinen Plakaten, auch nicht in der Zeitung, wo er sein Wahlprogramm vorgestellt hat?“
„Ja, mein Lieber, das ist der Trick. Die Leute sollen glauben, dass er mit seiner Partei nichts zu tun hat, die ist ja im Moment auch auf einem absteigenden Ast. Vielleicht will auch seine Partei nicht mit ihm in einen Topf geworfen werden, wer weiß?“
„Das heißt ja, er täuscht ja uns Wähler und macht uns vor, er sei parteiunabhängig, so wie sein Gegenkandidat Fabian Huske. Der gehört doch keiner Partei an, oder?“
„Worauf du dich verlassen kannst! Fabian Huske wird zwar von KA, Grünen und SPD unterstützt, gehört aber keiner der Parteien an, der ist wirklich unabhängig!“
„Und warum macht Merlin Franke das?“
„Vielleicht will er uns Wählern weiß machen, dass er Bürgermeister für alle sein will, dabei hat er in den letzten Jahren immer mit seiner Partei der CDU gestimmt, also lupenreine CDU-Politik gemacht! Wer Merlin Franke wählt, wählt CDU!“
„Mensch, gut dass ich das weiß, da hätte ich ja beinahe den Falschen gewählt! Mach´s gut, und danke für die Information!“

Vorherige Meldung: Wahlkampf 2021 - Wie dehnbar sind die rechtlichen Rahmenbedingungen?!

Alle Meldungen